Salamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Einträge ges.: 238
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 220
ø pro Eintrag: 0,9
Online seit dem: 14.07.2013
in Tagen: 1920

Ausgewählter Beitrag

Änderung im Blogauftritt und neue Kamera

In meiner Begeisterung für tolle Fotos habe ich ein bisschen übersehen, dass die natürlich auch Platz brauchen. Und je besser die Qualität, desto mehr Webspace. Der ist natürlich nirgendwo umsonst oder gar unbegrenzt. Es gibt zwar spottbillig irgendwelche zig Gigabyte - Angebote, aber mir ist Qualität einfach wichtiger als irgendein Anbieter. Der persönliche Händler "um die Ecke" mit prima Service und Zuverlässigkeit ist mir einfach lieber als irgendein fremder Onlineshop. Sozusagen.


Also, mit anderen Worten, ich muss jetzt ein wenig haushalten. Die Bilder werden zukünftig ein wenig kleiner, und die Qualität muss ich etwas runterschrauben. Ist schade, aber dafür bleibt es für mich einigermaßen finanzierbar auf Dauer. Demnächst hol ich mir neuen Webspace, und mit dem werde ich dann besser haushalten. 

Allein für London habe ich 130 Bilder hochgeladen. Puh, erst als ich das des Webspace wegen kontrolliert habe, wurde mir bewusst, wieviel das eigentlich ist! Und in den letzten zwei Jahren waren es um die insgesamt 900 Bilder! 

Keine Sorge, es gibt weiterhin tonnenweise Tourberichte mit Bildern. Nur eben nicht mehr in High Quality. Aber wenn ein Bild gefällt, schreibt mich an, dann schicke ich gerne das unbearbeitet große Original zu :-)

Uuuuuuuund: dafür habe ich bei der alten Kamera ein bisschen an den Einstellungen geschraubt und bearbeite zwar nicht, bastel aber ein wenig, und ich hoffe, Euch fällt auf, dass die Bilder seit London kräftiger sind und etwas besser aussehen. Außerdem bemühe ich mich, nicht immer so statisch zu fotografieren, sondern auch ein wenig Leben in die Bilder zu bringen und die Motive etwas emotionaler darzustellen: 

ich neige dazu, sehr gemoetrisch zu fotografieren, doch ich möchte nicht mehr nur das Motiv akkurat darstellen, sondern auch ein wenig von den Gefühlen vermitteln, die ich empfunden habe. Da ich kein optischer Mensch bin, bedeutet das für mich erstmal zu üben, wie sowas geht (vor allem von anderen lernen und deren Stil imitieren, danke an meine Inspirationen Sonja und Sunny, Eure Bilder sind immer top!). Bin ja schließlich lernfähig ;-)

Außerdem habe ich in letzter Zeit häufiger Probleme mit der Kamera. Die Bildqualität ist okay, aber ich bin nicht mehr ganz zufrieden. Sie ist inzwischen über 6 Jahre alt. Ich möchte einfach immer zwei Kameras dabeihaben. Ersatzakku und -speicher hin oder her, es gibt saublöde Zufälle, und solche hatte ich in letzter Zeit häufiger. Es ist einfach bescheiden, wenn man während des einmaligen unwiederholbaren Londonurlaubes plötzlich merkt "shice, ich kann nicht mehr fotografieren", oder wenn man sich seit Wochen auf ´ne Vespatour freut und plötzlich feststellen muss, dass der Akku scheinbar nicht aufgeladen hat. 

Bisher nutze ich eine Fujifilm Finepix F50. Die wird mir dann als Ersatzkamera treue Dienste leisten. Und demnächst bekomme ich eine gebrauchte Canon Powershot S 110. Da werde ich ein wenig pfriemeln, bis ich mit dem neuen Schnickschnack umgehen kann. Ich freue mich schon ganz besonders auf den besseren Zoom, den besseren Umgang mit Licht, die Mehrfachaufnahmen, den veränderbaren Fokus, den Touchscreen und weitere Neuerungen. 

Salamander 08.05.2015, 08.27

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden