Salamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Einträge ges.: 238
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 220
ø pro Eintrag: 0,9
Online seit dem: 14.07.2013
in Tagen: 2015

Ausgewählter Beitrag

Abrollern Uffenheim 2014

"Abrollern", die letzte Fahrt der Saison. Naja, für mich nicht, denn ich fahre ja durchgängig ohne abzumelden. Trotzdem ist es schön, die Leute aus der Community ein letztes Mal zu sehen, und zweimal war ich in Uffenheim bereits dabei. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass es auch jetzt wieder organisiert wurde. 

Diesmal mit ordentlich Planung. Ich wollte alleine hinfahren, nicht in der Gruppe, sondern mir gemütlich Zeit nehmen in  meinem ganz eigenen Tempo. Gegen neun Uhr fuhr ich los. Erst mitten durch die Stadt, trotz der vielen Nebenstraßen, die ich auf dem Navi eingestellt hatte. Und dann wurde ich auch noch 20 km über die Kraftstraße gejagt, na toll, war schon etwas angenervt, aber dann wurde ich umso mehr entschädigt. Danach ging es wirklich über Stock und Stein, über winzige Straße, herrliche Kurven entlang, durch winzige Dörfer. Herbst überall, es war ein prächtiger Anblick, und ich bin oft stehengeblieben für Fotos. 

Ein Feld von Raps und ... und was noch? Weiß das jemand?










Wieder ein paar km weitergefahren, dann kam schon das nächste fotowürdige Feld. Überall gab es Gladiolen, Sonnenblumen zum Selberschneiden. Was auf dem Foto leider nicht wirkt: es war ein ganz typischer Altweibersommer, alles noch herbstlich, der Nebel schwebte noch auf der Wiese, dazwischen von Tau benetzte Spinnweben und einzelne Tröpfchen auf den Blüten. Und unter den Bäumen dichte Blätterdecken mit buntem Laub. 







Manche Ortschaften hatten die Brunnen geschmückt oder einfach so Herbstschmuck aufgestellt. Diesen hier fand ich besonders hübsch. 



Und dann war ich auch bald in Uffenheim, recht zeitig aber dennoch nicht als erster. Ach, das ist immer ein schöner Moment, die Leute zu treffen, sich zu begrüßen, die Neuen willkommenzuheißen, die Vespa abstellen, sich austauschen was in der Zwischenzeit passiert ist, Techtalk und Smalltalk. 

Weil wir sonst immer Fotos posten, wie es vorm Lichterhof aussieht - hier mal ein kleines Detailfoto, muss ja nicht immer der Ritter am Eingang sein:



Auf das Essen hatte ich schon richtig Hunger, neu im Programm hatten sie sogar pflanzliche Angebote (dass allerdings vegan, vegetarisch und Salat gemischt war führte dazu, dass die vegane Wirsingroulade direkt neben dem Kaninchenleber-Salat zu finden war, etwas verwirrend *rofl*). 

Wir saßen etwa zwei Stunden, unterhielten uns, tauschen Neuigkeiten aus, und dann entschieden wir uns für eine kleine Tour zu einem Café. Marco kannte etwas, "eine halbe Stunde entfernt" (joah, alleine ist man schneller als mit der Gruppe, mit der Gruppe kann das schonmal etwas länger dauern). Er führte uns mitten durch die Pampa, Holperwege und landwirtschaftliche Wege zwischen den Feldern entlang, herrlich kurvig und mit sehr schöner Landschaft. Ich war dankbar, dass es weiter als "eine halbe Stunde entfernt" war, auf diesen Wegen wäre ich auch gere noch weiter gefahren, es gab viel zu sehen, und ich werde mir die Region vormerken für weitere Touren im nächsten Jahr. 



Kleine Pinkelpause oder so, und dann weiter ... 

Beim Café stellten wir unsere Vespen ab. Die vier schwarzen Schönheiten so, wie es sich gehört, die anderen nicht ganz so fotogen platziert ;-)



Das Café lag wirklich mitten im Nirgendwo, trotzdem waren nicht wenige Gäste dort. Wir bekamen auch alle Kaffee, aber Kuchen war schon ausverkauft. Tja, dann eben nur Kaffee (wobei, ich hatte ja wie üblich mein eigenes Zeug dabei, ich konnte trotzdem naschen und hab den anderen was vorgekaut *smile*). 

Was ich faszinierend fand war das Hornissennest, das am Boden lag. Wenn ich allerdings ansehe, wie die Tiere danebenlagen und was für eine komische Masse danebenwar, vermute ich, dass da wohl kürzlich jemand gesprüht hatte ... lange werden die Maden wohl nicht mehr überleben :(





Wir saßen alle noch etwas zusammen, bevor wir aufbrachen. Zum Abschluss noch ein Foto. Willkommen in der Community, Vespamöhre, schön Dich kennengelernt zu haben. Ich hoffe, man sieht sich beim nächsten Anrollern, oder auch in Hersbruck, Kühedorf, im Itzgrund oder wo auch immer *winkt* :-)



Salamander 19.10.2014, 13.07

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von SonjaM

Stimmungsvolle Herbstbilder, Chris. Wunderschön. Wir waren heute auch "Abrollern", aber in gemixter Gruppe: Harleys, BMW und der Gatte auf Vespa. Aber leider ist es ja auf solchen Gruppenfahrten so, dass man dem Captain folgt, daher gibt es leider von diesem Ausflug so gut wie keine Bilder.
Ein guter Grund, die Strecke noch einmal allein abzufahren ;-)

Es war ein perfektes Wochenende für eine Saisonabschlussfahrt! :super: :super: :super:

vom 23.10.2014, 05.53
Antwort von Salamander:

Ja, in der Gruppe selbst fotografiert man außer bei kleinen Zwischenstops wenig, ist bei mir ja genauso ... aber dafür bin ich hin und rück ja alleine gefahren diesmal :-)

Freut mich, dass auch Ihr beide ein schönes Abrollern hattet :-)
1. von rosiE

phacelia, bienenweide

vom 19.10.2014, 13.32
Antwort von Salamander:

Ui, das ging aber schnell, dankeschön! :-)